von Babys, die nicht warten können

 

• Die Termine für die Vorsorgeuntersuchungen liegen für Frühgeborene meistens zu früh. Außerdem müssen Frühchen oft noch viel nachholen.
• Daher biete ich zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen für Frühchen und Risikokinder an.
• Hierbei können auch notwendige Ultraschalluntersuchungen und die Synagis-Gabe durchgeführt werden.

U1 – U11 und J1 – J2

• Die  Vorsorgeuntersuchungen  (gelbes Untersuchungsheft) sind ausführliche Untersuchungen zum Entwicklungsstand Ihres Kindes.
• Jede Untersuchung hat andere Schwerpunkte: körperliche Gesundheit, Entwicklung, Sprache, Hören, Sehen usw.
• Bitte bringen Sie immer das Vorsorgeheft, das Impfbuch und die Versicherungskarte mit.
• Meistens beginnen wir mit einem kleinen Fragebogen, um schon einmal ein paar wichtige Informationen zu Ihrem Kind zu bekommen.
• Messen und wiegen gehört immer dazu.
• Bei und nach der Vorsorgeuntersuchung ist immer Zeit Fragen zu stellen, Fragen zur Untersuchung, zur allgemeinen Entwicklung, Sprache, Hören, Sehen usw. (manche Eltern machen sich vorher einen kleinen Notizzettel, damit sie nichts vergessen).
• In der Egel werden Sie vom Nachsorgezentrum in Homburg an die Vorsorgetermine erinnert. Wir geben die Rückmeldung dann wieder an das Nachsorgezentrum.
Keine Vorsorge mehr vergessen? Der Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte bietet eine elektronische Erinnerung (an Ihre eMail-Adresse an): http://www.kinderaerzte-im-netz.de/aerzte/vortkamp/erinnerungstermine.html